Elterngeld

Elterngeld ist eine Leistung für Eltern ohne oder mit geringem Einkommen, die eigentlich Erwerbseinbußen aufgrund der Geburt und der Versorgung des neugeborenen Kindes ausgleichen sollen.

Das Elterngeld wird auf andere Sozialleistungen - bis auf einen kleinen Freibetrag - angerechnet. Es führt als jedenfalls bei Beziehern von SGB II Leistungen nicht zu mehr Geld in der Familie.

Weil das Elterngeld maximal 3 Monate rückwirkend gezahlt wird, sollte es frühzeitig beantragt werden. Zuständig für den Antrag ist die Elterngeldstelle. Der Antrag kann meist digital gestellt werden.