Asyl

Asyl bezeichnet das Recht, Schutz vor Verfolgung oder ernsthaftem Schaden im Heimatland zu erhalten. Die Anforderungen an diese Schutzgewährung ist hoch. Es wird geprüft, ob die Verfolgungsbehauptung glaubhaft ist, ob es Alternativen des Aufenthaltes im Heimatland gibt etc.

Zuständig für die Entscheidung über Asylanträge ist das Bundesamt für Migration. Entscheidungen können vor dem Verwaltungsgericht angefochten werden.

Für die Klage vor dem Verwaltungsgericht werden keine Gerichtskosten erhoben. Der eigene Anwalt muss jedoch bezahlt werden, weil Prozesskostenhilfe in aller Regel nicht bewilligt wird.